Die Voraussetzungen um eine Wurst selber herzustellen

Wurstfüller - Würste selber machen

Die Herstellung eigener, regionaler Produkte gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das ist auch beim Wursten nicht anders. 

Eine Wurst selber zu machen ist einfacher als man denkt. Damit die Wurst ein voller Erfolg wird, empfehlen wir folgende Hilfsmittel:

 

 

 

Die richtige Fleischwahl

Man kann aus Poulet, Schweine-, Kalb- und Rindfleisch eine Wurst herstellen. Da ein gewisser Fettanteil als Geschmacksträger wichtig ist, wird ca. ein Drittel Schweinshalsspeck in die Masse gegeben, da dieser ein neutraler Geschmak hat.

Zutaten - Bauernbratwurst (Schweinsbratwurst)

Zusammensetzung:

  • 75% Schweinefleisch, gehackt
  • 25% Halsspeck, gehackt

Gewürze pro Kilo Brät:

  • 17g Kochsalz
  • 10g Weisswein
  • 2g Pfeffer
  • 1g Muskatnuss
  • 1g Majoran

Zubereitung Ihrer ersten Bratwurst

Wurstfüller

1. Fleisch durch den Fleischwolf (5mm Lochscheibe) drehen.

2. Salz, Weisswein und Gewürze dazugeben und die Masse ca. 5 Minuten gut verkneten.

3. Wurstmasse in den Wurstfüller geben. Darm mit warmen Wasser spühlen und ganz auf das Wurstrohr schieben.

4. Masse gleichmässig in den Darm füllen (ca. 180g pro Wurst). Diesen nach jeder Wurst abdrehen und weiter befüllen. Oder als Grillschnecke abfüllen.

5. Grill vorheizen. Würste bei direkter mittlerer Hitze beidseitig grillieren.

Wurstfüller - liegend oder stehend?

 Wurstfüller

3 Liter

liegend

5 Liter

liegend

7 Liter

liegend

7 Liter

stehend

15 Liter

stehend

Ideal für den

privaten Haushalt 

   

einfache Bedienung 

Platzsparend

√       
liegend    
stehend      

geeignet für den

Profi-Betrieb

     
Spassfaktor

😁

😁

😁

😁

 

0 0 wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
Weiter einkaufen Zum Warenkorb